Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Mehrtagesreise 2015 in den Raum Dresden

6. Mai 2015 | 8:00 - 10. Mai 2015 | 17:00

mit Frank Hirschfeld

DRÜBEN ist heute im OSTEN

Dresden – das „Florenz des Nordens“, Musikstadt und Schicksalsgemeinschaft mit der ebenfalls am Ende des zweiten Weltkrieges total zerstörten Stadt Pforzheim, ist immer eine Begegnungsreise wert.

Erst recht im 25. Jahr der Wiedervereinigung und zehn Jahre nach der Weihe der Frauenkirche am
30. Oktober 2005.

Es soll noch immer Bürger geben, die zum ersten Mal in die neuen Bundesländer fahren. Diese 6. Reise bietet wieder neue, noch nicht erlebte Ziele mit Nischencharakter.

Programm:

1. Tag:
Ritterschloss Heyda bei Wurzen – Dresden Neumarkt

Abfahrt am frühen Morgen ab Pforzheim, Busbahnhof Nord. Nach dem Mittagessen werden wir von der Baronin Felicitas von Carlowitz im Schloss Heyda begrüßt. Seit über 18 Jahren lebt die Familie wieder dort, nachdem ein Rückkauf möglich wurde. Wie gelang das? Das erfahren wir heute authentisch.

Nach dem Bezug der Zimmer im Swissôtel Dresden (bei der Frauenkirche) nehmen wir gemeinsam das Abendessen in der Kurfürstenschänke ein.

2. Tag:
Frauenkirche – Meißen – Weinverkostung – „Tosca“

Nach dem Frühstück erwartet uns die bei den Singern so beliebte Stadtführerin Inken Distelhorst (früher Winkler). Die Innenstadtführung und das Gespräch mit dem Frauenkirchenpfarrer Treutmann im Nagelkreuzzentrum der Frauenkirche mahnt uns zur Erinnerung und Versöhnung. Übergabe der Friedenskerze. Kurfürstlich und königlich erwartet man am Nachmittag die Tafelrunde in der Meißener Porzellanmanufaktur. Anschließend verkosten wir die Weine des jungen Weingutes Wellhöfer aus den Cossebauder Bauernbergen. Fakultativ erleben Sie ab 19.00 Uhr Giacomo Puccinis „Tosca“ in der Semperoper.

3. Tag:
Glashütte – Barockgarten Schloss Sedlitz – Pillnitz

Am 70. Jahrestag des Kriegsendes können wir 200 Jahre Uhrengeschichte eindrücklich erleben. Bei der Fahrt durch das Müglitztal werden Sie an die Hochwasserschäden 2002 erinnert – Naturgewalt pur! Der Museumsdirektor freut sich, Pforzheimer in seinem Uhrenmuseum zu begrüßen und zu führen. Im Barockgarten Großsedlitz begegnet uns Clara Schumann und genießt mit uns das Ambiente im Friedrichschlösschen. In Pillnitz bewundern wir die riesengroße blühende Kamelie. Der Raddampfer auf der Elbe, das Blaue Wunder, die neue Waldschlösschenbrücke grüßen bis zur Silhouette des Elbflorenz. Das gemeinsame Abendessen im Augustiner – mit Blick zur Frauenkirche – bringt bayerisch-sächsische Genüsse auf den Tisch. Anschließend Lustwandeln auf den Brühlschen Terrassen.

4. Tag:
Kamenz – Schloss und Bad Muskau –
Görlitz

Heute erinnern wir uns an Gottfried Ephraim Lessing, der in Kamenz geboren wurde. Die Weiterfahrt in die Lausitz führt uns in den Schlosspark von Bad Muskau. Während einer Kutschfahrt erleben wir das Treiben am Hofe des Fürsten Hermann von Pückler- Muskau. Viele kennen Görlitz nicht. Die Neiße ist anerkannter Grenzfluss im Europa der 28 selbstständigen Staaten. Ein Gang über die Brücke nach Polen – früher Schlesien – erinnert uns an den Kniefall von Willi Brand im Jahr 1970! Görlitz war nicht kriegszerstört – aber DDR-zerstört. Heute erinnern uns schmucke Jugendstilfassaden an die Umgestaltung, welche mit Hilfe eines geheimnisvollen Sponsors möglich wurde – seit 20 Jahren überweist ein Rechtsanwalt jedes Jahr eine Million Euro. Nach dem Abendessen holt uns der Stadtwächter ab.

5. Tag:
Freiberg – Vogtland

Nach einem Rückblick auf die Silhouette von Dresden steuern wir noch die Bergmannstadt Freiberg am Rande des Erzgebirges an. Eine Stadtführung lässt nochmals tief in die sächsische Kulturgeschichte blicken. Ein gemeinsames Mittagessen findet auf der Kunst-, Kultur- und Genussreise im Landhaus Marienstein im sächsischen Vogtland statt. Anschließend Rückfahrt nach Pforzheim.

Unsere Leistungen:

• Fahrt im mindestens 4-Sterne-Luxusreisebus
• 4 x Übernachtung im Swissôtel Dresden
• 4 x Frühstücksbuffet
• Führung Schloss Heyda bei Wurzen
• 3 x Abendessen lt. Programm
• Stadtführung Dresden
• Besuch der Frauenkirche
• Besuch im Café Meissen
• Weinverkostung im Weingut Wellhöfer
• Besuch und Führung in Glashütte
• Schifffahrt: Pillnitz – Dresden
• Schlosspark Bad Muskau inkl. Kutschfahrt
• Stadtbesichtigung Görlitz
• Stadtführung Freiberg
• Mittagessen im Vogtland
• Sicherungsschein

Nicht inklusive:

Reiseversicherung, nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke, nicht aufgeführte Eintrittsgelder

Reisepreis

im Doppelzimmer 795,- € p. P.
Einzelzimmerzuschlag 190,- € p. P.

(EZ = DZ zur Alleinnutzung. Es stehen 4 Zimmer zur Verfügung – Weitere auf Anfrage)

Semperoper fakultativ

Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen, Höchstteilnehmerzahl: 40 Personen
Wir empfehlen einen Reiseversicherungs-Abschluß

Details

Beginn:
6. Mai 2015 | 8:00
Ende:
10. Mai 2015 | 17:00
Veranstaltungskategorie: