Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Stadtgeschichtliche Soiree

17. September | 19:00 - 21:00

Das Eisenwerk der Gebrüder Benckiser
mit Kunsthistorikerin Christina Klittich M.A.

Das Eisenwerk der Gebrüder Benckiser ging 1755 aus einem markgräflichen Schmelzofen und Hammerwerk hervor. Im 19. Jahrhundert wuchs das Werk zum größten Industrieunternehmen der Stadt heran. Das weitläufige Firmengelände des Eisenwerks erstreckte sich von der Emilienstraße im Osten bis zur Benckiserstraße im Westen. An der Ostseite des Werkgeländes ließ die Familie Benckiser vor 1790 eine herrschaftliche Villa erbauen.

Zunächst stellte der Betrieb eiserne Platten, Öfen und Kochgeschirr her. Später wurde das Unternehmen mit der Konstruktion von Eisenbrücken im In- und Ausland bekannt, u.a. lieferte Benckiser zahlreiche große Rheinbrücken. Für mehrere Städte produzierte die Firma außerdem Anlagen zur Gas- und Trinkwasserversorgung. 1889 zwang die starke Konkurrenz das Unternehmen zur Aufgabe des Brückenbaus. Danach fertigte das Pforzheimer Eisenwerk vor allem Dreh- und Schiebetüren und eiserne Dachkonstruktionen.

1910 wurde das traditionsreiche Eisenwerk der Gebrüder Benckiser an die Geschäftsleute Theodor Pitzmann und August Pfeiffer verkauft. Das Wohnhaus der Familie mit Garten kam als Schenkung in den Besitz der Stadt Pforz­heim. Als einzige Benckiser-Brücke in Pforzheim ist der Emiliensteg erhalten.

Teilnahme kostenlos, Spende erwünscht.

Details

Datum:
17. September
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek Pforzheim
Deimlingstr. 12
Pforzheim, 75175 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
07231 39-2441
Website:
https://stadtbibliothek.pforzheim.de