Kultur-Reise

nach Verdun
Samstag 04. Oktober bis Sonntag 05. Oktober 2014
mit den Obermeistern Frank Hirschfeld und Claus Kuge
und Kunsthistorikerin Regina M. Fischer

In Zusammenarbeit mit der Deutsch-Französischen-Gesellschaft (DFG) e.V.

Im Jahr 2014 jährt sich zum 100.Mal der Beginn des 1.Weltkrieges.
Das Machtstreben von Kaiser Wilhelm II. und der Niedergang der Monarchie sind mit den
schrecklichen Ereignissen um Verdun aufs Engste verbunden. Das Vorher und das Danach kann
im Verdun Memorial und beim Besuch der Festung Douaumont in Erinnerung gebracht werden.

Erinnerung und Nichtvergessen sind für die Löblichen moralische Aufgaben und werden auch bei
dieser Reise wach gehalten.

Seit über 50 Jahren gibt es die deutsch-französischen Städtepartnerschaften – auch zwischen
unserer Stadt Pforzheim und Saint-Maur-des-Fossés südöstlich von Paris.

Der Elysée-Vertrag wurde ebenfalls 50 Jahre alt. Schüler/innen des Theodor-Heuss-Gymnasiums
sind auf dieser Reise wichtige, junge Begleiter/innen

1.Tag, Samstag 04. Oktober 2014

Frau Regina M. Fischer stimmt Sie bereits kurz nach Ihrer Abfahrt vom Busbahnhof Nord
in Pforzheim mit Informationen auf das vor Ihnen liegende Wochenende ein.
„Metz ist wie ein offenes Geschichtsbuch“ – dieser Satz, mit dem die Stadt für sich selbst wirbt,
bezeichnet in prägnanter Weise die kulturelle Vielfalt der lothringischen Metropole.

Von der Romanik bis zur zeitgenössischen Kunst reicht die Vielfalt von Metz.
Mit ihrem 42 Meter langen Kirchenschiff gehört die Kathedrale Saint-Étienne zu den größten
Kathedralen des Mittelalters.
Der große Place Saint-Louis mit seinen Fassaden und Arkaden ist der ideale Ausgangspunkt zur
Besichtigung des Quartier Outre-Seille.
Auf dem Hügel Sainte-Croix, befindet man sich mitten in mittelalterlichen Gässchen, die typisch
für die ehrwürdige Stadt Metz waren.
Ein besonderer Ort für moderne Kunst ist das Centre Pompidou. Die grandiose Architektur ist
ebenso sehenswert, wie die wechselnden Ausstellungen zeitgenössischer Kunst.

Dort ist der Besuch nach der Mittagspause geplant. In der historischen Markthalle laden zahlreiche
kleine Stände und Restaurants zu einem Mittagsimbiss ein.
Am späten Nachmittag beziehen Sie Ihr Hotel in Verdun.
Ein gemeinsames Abendessen und gute Gespräche beschließen den Tag

2.Tag, Sonntag, 05. Oktober 2014

Nach einem gemütlichen Frühstück beginnt Ihr Sonntag mit dem Besuch des Verdun Memorials.
Erinnerung und Mahnung sowie Hoffnung und Zuversicht begleiten unsere Gedanken.
Auf der Festung Douaumont werden die Ereignisse aus den Kriegstagen des 1.Weltkrieges noch
einmal gegenwärtig. Welche europäische Leistung der Versöhnungsgedanke wirklich ist, wird a
ngesichts von Zerstörung , Tod und Trauer besonders einprägsam.
Sie verlassen Verdun, um nach Sarrebourg weiter zu reisen. In der ehemaligen Kapelle des 1266
erbauten Franziskaner Konvents, der Chapelle des Cordeliers befindet sich das letzte und mit
12 x 7,5 m auch größte Fenster von Chagall. Das Friedensfenster „La Paix“ stellt Adam und Eva
als Sinnbild für Frieden und Harmonie in den Mittelpunkt der leuchtend farbigen Gestaltung.
Ein Zeichen der Zuversicht.

Auf dem Familien-Weingut „Juelg“ in Schweigen werden Sie auf der Heimfahrt einkehren und
können dort bei einem guten Tropfen und einer dargebotenen Verkostung in angenehmer Gesellschaft
diese erlebnisreiche Reise Revue passieren lassen.

Am Abend kehren Sie nach Pforzheim zurück

Reisepreis pro Person für das gesamte Arrangement
im Doppelzimmer Euro 235,-
Einzelzimmerzuschlag Euro 30,-

Es stehen 7 Einzelzimmer zur Verfügung. Weitere Einzelzimmer auf Anfrage gegen Aufpreis.

Leistungen.

  • Fahrt im mindestens 4-Sterne-Luxusreisebus
  • Kunsthistorische Begleitung durch Frau Regina M. Fischer
  • Stadtführung in Metz
  • Besuch des Centre Pompidou ( Eintritt)
  • 1x Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück und Abendessen
    im 3-Sterne-Hotel Coq Hardi Verdun
  • Eintritt Festung Douaumont
  • Eintritt in das Franziskaner Convent in Sarrebourg
  • Stadtführung in Metz mit Kunsthistorikerin Frau Regina M. Fischer, M.A.
  • Weinvesper ( inkl.5 Weine und 1 Vesperteller)
  • 1 Audioguide Ohrhörerset pro Teilnehmer für die Außenführungen

Den detaillierten Kulturreise-Prospekt mit Anmeldeformular erhalten Sie von
Singer Peter Wagner, Reisebüro Eberhardt. Telefon 07231-380 236, Fax 07231-380 218
oder
Obermeister Frank Hirschfeld Telefon 07231-53 179, Fax 07231-561 707

oder direkt per Internet anmelden:
https://www.eberhardt-reisen.de/reisen/reiseprogramm/reise/verdun-3235/