Die zwanzigste Skiausfahrt der Singer war besonders gelungen: Wetter gut! Schnee gut! Stimmung gut!

Bericht über die

Skiausfahrt nach Maria Alm in Tirol

Donnerstag, 13. Januar 2005 bis Sonntag, 16. Januar 2005

mit Dieter Uber

Unter großer Beteiligung konnte auch zum 20. Mal die Skiausfahrt unter der Leitung von
Dieter Uber durchgeführt werden. Richard Eberhardt von Eberhardt Reisen ließ es sich
auch dieses Jahr nicht nehmen den Doppelstocker auf mehreren Strecken selbst zu fahren.

Maria Alm bei Saalfelden in Tirol unter dem Hochkönig war das lohnende Ziel.
Dreieinhalb Tage kamen Schwarze Pisten Abfahrer genauso wie geübte Mittelgebirgsskifahrer
oder Langläufer auf ihre Kosten.
Die obligatorische Wandergruppe hatte ebenfalls am ersten Tag mit Neuschnee und einen
vereisten Untergrund zu kämpfen, wie die vermummten Singer und ihre Gäste in neuesten
Klamotten.
Die Überwindung der blauen Flecken und Verstauchungen wurden mit schönstem Sonnenschein
am Samstag und Sonntag belohnt.

So war die Fahrt nach Zell am See für die Wandergruppe verlockend, den teils zugefrorenen
See und die österreichischen Süßspeisen in schöner Hotelambiance zu genießen.

Nach der obligatorischen Schlittenfahrt bei Nacht konnte Obermeister Frank Hirschfeld in
geselliger Runde und herrlicher Weinlaune 20 Jahre Skiausfahrt Revue passieren lassen nicht –
ohne an die Anfänge zu erinnern, als das inzwischen verstorbene Vorstandsmitglied Dieter Hornung
die ersten Ausfahrten leitete.

Wieder war dieses Angebot im Jahresprogramm der Löblichen Singer hoch gelobt worden
ob seiner Hamonie und Geselligkeit. Mehrere Generationen finden Erbauung bei sportlicher
als auch kultureller sowie sozialer Gemeinschaft.

Mit Alfred Supper, Jahrgang 1922, konnte ein überaus sportlich ambitionierter Singer für 20 Jahre Teilnahme an der Skifreizeit der “Löblichen” geehrt werden.

Bericht: Frank Hirschfeld

Fotos: Andrea Ehrismann

Nach oben