Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Montagabend im Archiv

21. September | 19:00 - 21:00

Die mittelalterliche Stadt Pforzheim
als bedeutender Bildungsstandort

mit Dr. Erwin Morgenthaler in Kooperation mit dem Stadtarchiv im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Montagabend im Archiv“

Die mittelalterliche Stadt Pforzheim, am Ausgang des fruchtbaren Kraichgaus und am Eingang zum holz- und erzreichen Schwarzwald, besaß eine große wirtschaftliche Bedeutung für die ganze Region. Ihre Bedeutung drückte sich aber auch darin aus, dass die auf die Stadtbevölkerung ausgerichteten Orden der Franziskaner und der Dominikaner sich im 13. Jahrhundert in der Stadt niederließen.

Vor allem der Dominikanerorden pflegte dabei ein ehrgeiziges, hocheffizientes Bildungssystem. Er legte in Pforzheim die Grundlagen dafür, dass bis zur frühen Neuzeit in Pforzheim immer wieder hochkarätige Schulen eingerichtet wurden, deren guter Ruf Schüler aus nah und fern anzog. Der Vortrag befasst sich mit der Pforzheimer
Bildungslandschaft vom 13. bis zum 16. Jahrhundert.

Dr. Erwin Morgenthaler ist habilitierter Sprachwissenschaftler. Bis zu seiner Pensionierung unterrichtete er an verschiedenen Gymnasien und lehrte an der Universität Freiburg. Seine Forschungsinteressen gelten der regionalen Bildungsgeschichte.

Teilnahme kostenlos, Spende erwünscht.

Achtung: Um die coronabedingten Abstands- und Hygieneanforderungen erfüllen zu können, findet die Veranstaltung im Atrium des Reuchlingymnasiums statt. Die Teilnahme ist nur mit Voranmeldung möglich, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung beim Stadtarchiv Pforzheim unter archiv@pforzheim.de oder telefonisch unter 07231/39-2899.

Details

Datum:
21. September
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Reuchlin Gymnasium Pforzheim
Schwarzwaldstraße 84
Pforzheim, 75173 Deutschland
+ Google Karte anzeigen