Pforzheim im Nationalsozialismus
Hitler In Pforzheim

Pforzheim im Nationalsozialismus

Pforzheim im Nationalsozialismus

mit Kunsthistorikerin Christina Klittich M.A. und Obermeister Kai Adam

Pforzheim ist nur scheinbar eine Stadt „ohne Geschichte“. Auf einem Rundgang werden Christina Klittich und Kai Adam den Teilnehmer/innen an verschiedenen Stellen in der Pforzheimer Innenstadt Spuren der Geschichte unserer Stadt während der nationalsozialistischen Diktatur bis zur Zerstörung Pforzheims am 23. Februar1945 sichtbar machen.

Der gemeinsame Blick auf die Geschichte unserer Stadt soll aufzeigen, wie fragil Demokratie, Rechtsstaat und Frieden waren und wie schnell sich Diktatur und Unfreiheit auch in der eigenen Heimat etablieren können. Gerade angesichts der jüngsten Gegenwart scheint ein solcher Blick in die eigene Vergangenheit lohnenswerter denn je. Die Führung dauert ca. 2 Stunden.

Teilnahme kostenlos, Spenden erwünscht.

Titelbild: S1-16-3-R-28, Foto: Otto Kropf (Adolf Hitler auf der Fahrt nach Öschelbronn auf der Westlichen Karl-Friedrich-Straße)

Bild S1-16-3-R-30, Foto: Otto Kropf (Veranstaltung auf dem Markplatz anlässlich der Einweihung der wiederaufgebauten Häuser in Öschelbronn).

Details

Anstehende Veranstaltungen

Buchkultur
Buchkultur
19:00 Ev. Gemeindehaus Büchenbronn

Bücher sind noch immer die wichtigste Grundlage unserer Kultur, aber über den richtigen Umgang mit ihnen besteht viel Unsicherheit. Diesen Schluss erlauben zu...

Details

Ornamenta 1
Ornamenta 1
18:00 Reuchlin Gymnasium Pforzheim

Schülerinnen und Schüler des Reuchlin-Gymnasiums präsentieren im Rahmen eines Projekts der Löblichen Singergesellschaft ihre Ergebnisse über die Geschichte...

Details