Ansichten-Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Heute

Johannes Reuchlins Gründungssage seiner Geburtsstadt Pforzheim (Montagabend im Archiv)

Hybridveranstaltung Stadtarchiv Kronprinzenstraße 24a, Pforzheim, Deutschland

Viele europäische Städte führten ihre Gründungen auf antike Ursprünge zurück, um damit ihrer Stadt eine neue Legitimation und Würde zu verleihen. Reuchlin hat in seinem ersten großen Werk „Vom wundertätigen Wort“ von 1494 eine entsprechende Gründungssage für Pforzheim verfasst.

Weihnachtliches mit Dieter Huthmacher

Kulturhaus Osterfeld Osterfeldstraße 12, Pforzheim

Der in Pforzheim geborene, sehr bekannte und beliebte badische Liedermacher, singt neue, eigene Weihnachtslieder mit heutigen Akzenten und stimmt alte, bekannte deutsche Weihnachtslieder zur Gitarre und zum Mitsingen an. Lassen Sie sich stimmungsvoll-vorweihnachtlich verzaubern, denn selbst Weihnachten, als das Fest der Liebe, kann einen, weil der Alltag oft zum Heulen ist, noch zum Lachen bringen.

Kostenlos

Dreikönigskonzert 2024

CCP CongressCentrum Pforzheim Am Waisenhausplatz 1-3, Pforzheim, Deutschland

mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim

Begrüßen Sie gemeinsam mit uns das neue Jahr – mit Musik, Moderation und Mehr: im Dreikönigskonzert, das im Jahr 2023 Premiere und gleich zum großen Erfolg wurde.

Heimat – wo man herkommt oder wo man sich zuhause fühlt. Geographisch, aber auch emotional. Ein Land, eine Region, eine Gemeinde können Heimat bedeuten, ebenso wie eine Religion oder eine Kultur.

Die Verbindung zwischen Musik und Heimat in seinem ganzen Facettenreichtum ist im Menschen stark verwurzelt. Volkstänze und Volkslieder, bestimmte Instrumente, bestimmte Rhythmen und religiöser Gesang können ein starkes Gefühl der Zusammengehörigkeit zur Heimat darstellen.

Wenn man die ursprüngliche Heimat im Sinne von Geburtsort verlässt, um an einem anderen Ort zu leben, trägt man die Musik der Heimat im Herzen mit sich. Erst recht, wenn man vertrieben wird oder unfreiwillig der Heimat den Rücken kehrt, werden die musikalischen Bindungen noch stärker.

Die Identifikation mit dem musikalischen Erbe der Heimat prägt den Menschen. In Pforzheim leben viele Menschen, die ihren Ursprung woanders haben und doch ist die Stadt neue Heimat geworden. In den Reihen des Südwestdeutschen Kammerorchesters Pforzheim befinden sich zahlreiche Musikerinnen und Musiker aus dem Ausland.

Pforzheim ist zu einem Schmelztiegel der Völker und Kulturen geworden. Mit dem Dreikönigs-Konzert am 6. Januar 2024 tragen das Kammerorchester und die Löbliche Singergesellschaft von 1501 hierzu Rechnung, und präsentieren Musik aus unterschiedlichen Kulturkreisen.

Den musikalischen Auftakt des Jahres 2024 präsentieren wir zusammen mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim und dem Förderverein des Orchesters: als Matinée, die Chefdirigent Douglas Bostock wieder ebenso unterhaltsam wie informativ moderiert.

Stoßen Sie mit uns an! Nach dem etwa 1 1/4-stündigen Konzert haben Sie bei einem im Preis inbegriffenen Sekt-Empfang und einem kräftigen „Singermahl“ Gelegenheit zu Begegnung und Austausch untereinander, mit den Musikerinnen und Musikern und Chefdirigent Douglas Bostock.

Hauptversammlung 2024

CCP CongressCentrum Pforzheim Am Waisenhausplatz 1-3, Pforzheim, Deutschland

Die traditionelle Hauptversammlung 2024.
Mit einem Vortrag von Dr. Christian Saalfrank zum Thema: Wie sich morgen anfühlt.

Tag der Archive mit Simler-Preis Verleihung

Stadtarchiv Pforzheim Kronprinzenstraße 24 a, Pforzheim, Deutschland

Die Löbliche Singergesellschaft von 1501 Pforzheim, der Förderverein für das Stadtarchiv Pforzheim und die Reuchlingesellschaft Pforzheim verleihen gemeinsam die stadtgeschichtliche Auszeichnung, den Georg-Simler-Preis 2024 für besondere schulische Leistungen zur Erforschung der Pforzheimer Stadtgeschichte. Die Verleihung des Preises an die Gewinner-Schulklasse erfolgt in lockerer Atmosphäre mit Grußworten der Veranstalter, ausführlicher Projektpräsentation, musikalischer Umrahmung und anschließendem Stehimbiss.

Reuchlin lehrt die hebräische Sprache

Synagoge Pforzheim Emilienstraße 20-22, Pforzheim, Deutschland

Pforzheims großer Sohn Johannes Reuchlin hat 1506 mit seinem Buch „De rudimentis linguae hebraicae“ das erste moderne Lehrbuch der Sprache des Alten Testamentes überhaupt herausgebracht. 

Christoph Mährlein hat für sein neues Reuchlinbuch (Reuchlin und die Wissenschaft seiner Zeit, Bauschlott 2023) untersucht, wie er dabei vorgegangen ist und wie er es geschafft hat, ohne moderne Hilfsmittel eine brauchbare Darstellung dieser schwierigen Sprache zu finden. 

Dabei haben in der Phase der Ausarbeitung jüdische Lehrer wohl keine Rolle gespielt, vielmehr hat er neben Hieronymus die rabbinischen Grammatiker, vor allem David Qimhi, benutzt und bei schwierigen Begriffen alle greifbaren Hilfsmittel ausgeschöpft. Christoph Mährlein stellt in diesem Vortrag die Ergebnisse seiner Untersuchungen vor, ergänzt um neue Erkenntnisse.

Verleihung des Eberhard-Gothein-Preises

Stadtarchiv Pforzheim Kronprinzenstraße 24 a, Pforzheim, Deutschland

Verleihung des Eberhard-Gothein-Preis für herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Erforschung der Pforzheimer Stadtgeschichte.

Christuskirche in Brötzingen

Christuskirche Westliche Karl-Friedrich-Str. 237, Pforzheim, Baden-Württemberg, Deutschland

Die Christuskirche in Brötzingen gehört zu den schönsten Jugendstilkirchen in Baden. Sie wurde zwischen 1909 und 1912 nach Plänen des Karlsruher Architekten Heinrich Henz gebaut...

Heitere Historische Heldenepen

Kulturhaus Osterfeld Osterfeldstraße 12, Pforzheim

Unter dem Titel "Beethovens Butterbrot" hat Georg Peter witzige Geschichten und Episoden mit geschichtlichem Hintergrund veröffentlicht, die er amüsant vorträgt. Eine lohnende Abendunterhaltung mit Tiefgang!